Programm Vorschau

Skihochtour, mittel
Winnebachseehütte 2.362 m Details »
von: 23.03.2017
bis:  26.03.2017
Skihochtour, mittel
Amberger Hütte 2.133 m Stubaier Alpen Details »
von: 30.03.2017
bis:  02.04.2017
Klettern
Jugendgruppe Sportklettern
Klettern und Bouldern Details »
01.04.2017
Ausbildung
Jugendgruppe Alpin
Klettern am Sparchet in Nassereith Details »
02.04.2017
Skitour, leicht
Skitouren am Mittwoch Details »
05.04.2017
Skihochtour, mittel
Skihochtouren in der Silvretta Details »
von: 06.04.2017
bis:  09.04.2017

Bergfest 2017 auf der Memminger Hütte - Terminverschiebung

Terminverschiebung

Liebe Freunde und Gönner der Sektion Memmingen des Deutschen Alpenvereins,
bitte nehmt den neuen Termin für das Bergfest in euren Kalender mit auf.

alt:  16./17. 09.2017

neu: 23./24. 09.2017

Kletter- und Boulderjugend in Ravensburg
Samstag, 18. Februar 2017

Am Samstag den 18. Februar machte sich die Kletter- und Boulderjugend nach Ravensburg in die Boulderhalle auf. Groß war die Vorfreude und bei unseren “Jungstern“ Janis, Jakob und Silas die Aufregung was sie dort erwarten wird. Schon am Eingang erwartete uns die erste Schlüsselstelle. Gab es doch statt einer Türklinke nur einen Klettergriff (-: Zuerst war aufwärmen in den leichten gelben und grünen Bouldern angesagt. Doch recht schnell juckte es uns in den Fingern und wir probierten uns in den schweren Bouldern.

Unsere 3 Kleinen legten da mächtig Ergeiz und Können an den Tag. Nicht schlecht was die da so ablieferten. Unermüdlich fighteten sie an den Schlüsselstellen und gaben nicht eher auf bis ihnen der Durchstieg gelang. Die nicht selten weiten Griffabstände meisterten sie mit teils faszinierendem Anstehen auf Reibung an der Wand.

Da staunten wir Großen nicht schlecht. Angespornt versuchten auch wir uns in schweren Bewegungsbouldern bzw. in den überhängenden Kraftbouldern. Unsere mehrjährige Bouldererfahrung machte sich nun doch bemerkbar. Mit geübtem Blick konnten wir die Routen inzwischen viel leichter lesen und hatten uns doch schon ein beachtliches Bewegungspotetial antrainiert. So gelangen auch uns die schwern weißen und pinkfarbenen Boulder nach wenigen Versuchen.

Eine große Herausforderung waren die technisch anspruchsvollen und vor allem mit Volumen geschraubten Boulder. Hier waren Körperspannung, präzise Fußtechnik und Gleichgewichtsarbeit angesagt. Die meisten haben wir uns gemeinsam erarbeitet und dann auch zusammen bewältigt. Allerdings gab es auch etliche Probleme bei denen hatten wir einfach keine Chance. Die Zeit verging wie im Fluge und ehe wir uns versahen, dunkelte es bereits und es war schon wieder Zeit zusammenzupacken und den Heimweg anzutreten. Erst auf der Heimfahrt wurde uns allen bewußt wie unsere Finger brannten und dass sich unser Körper anfühlte als wäre er durch die Mangel gedreht worden. 

Maurice Zink

Winterbiwak der Jugend Alpin auf dem Gipfel der Roten Flüh 18./19.02.2017

Unter Ausschöpfung unserer Transportkapazitäten fuhren wir in die Tannheimer. Der Programmpunkt "Schneehöhle" wurde mangels ausreichendem Baumaterial kurzerhand durch "Gipfelbiwak" ersetzt - da ist sowieso die Luft besser und das Hotel hat unendlich viele Sterne, vorausgesetzt es hat wie bei uns keine Wolken. Nach dem gestrigen Neuschnee waren insbesondere die letzten Meter zum Gipfel der Roten Flüh eine Wühlerei. Oben wollte niemand einem anderen eine Grube graben, sondern jeder beanspruchte diese als Nachtlager für sich selbst. Dann kamen die unterschiedlichsten Kochgeräte zum Einsatz, wobei Jakob mit seinem Eigenkonstrukt samt selbst hergestelltem Brennstoff den industriellen Produkten in Sachen Effizienz den Rang ablief. Die Nacht verlief ruhig und um die Haltbarkeit unserer Lebensmittel mussten wir uns wahrhaftig keine Sorgen machen. Der Morgen verwöhnte uns auf der windabgewandten Seite mit Wärme und Sonnenschein - und wir hätten es noch viel länger dort ausgehalten.

Skitour auf die Namloser Wetterspitze am 12. Feb. 2017

Tolles Wetter, bei anfangs noch hartem Schnee haben wir fünf uns aufgemacht die Namloser Wetterspitze zu erklimmen.

Bei guter Gehtechnik alles auch noch ohne Harscheisen machbar. Oben war es ziemlich stürmisch und eher ungemütlich.
Schnell noch ein Gipfelfoto und ab ins Tal - durch manchmal sehr harten Schnee bis Pulver in den vereinzelten Nordpassagen  -zur Sonnenterrasse an einer privaten Hütte bei der Fallerscheinalpe - einfach genial.

Viel Spaß bei der nächster Tour wünscht euch

Guide Wolfgang Zeller

Alpiner Sicherheits Service

Jedes Mitglied im DAV genießt über die DAV-Mitgliedschaft den Schutz folgender Versicherungen bei Unfällen während alpinistischer Aktivitäten (inkl. Skilauf, Langlauf, Snowboard). Nachfolgend die Leistungen im Überblick:

Bitte hier direkt über den Link   Alpiner Sicherheits Service  die aktuellen Leistungen nachlesen und bei Bedarf die notwendigen Formulare herunterladen

DAV Memmingen Kleinwalsertal Berghaus HsNr. 56

DAV Memmingen Kleinwalsertal Berghaus HsNr. 56

hier steht der Flyer für das Berghaus HsNr. 56 

zum Download zur Verfügung

DAV Memmingen Kleinwalsertal Berghaus Wäldele HsNr. 51

Flyer Berghaus Wäldele HsNr. 51

hier steht der Flyer für das Berghaus Wäldele HsNr. 51  

zum Download zur Verfügung